Reifenkarre für den Transport von Reifen

Allgemein

ReifenkarreMit keinem anderen Hilfsmittel lassen sich Reifen so einfach und bequem transportieren wie mit eine speziell dafür hergestellten Reifenkarre. Die Reifenkarre ist vom Prinzip her genau so aufgebaut wie die Sackkarre, nur sind für die runden Reifen extra Greifarme links und recht die den Reifen aufnehmen.

Es passen meistens auch verschieden Reifengrößen in den Greifarm, so das nicht für jede Reifengröße eine extra Reifenkarre angeschafft werden muss. Durch Federn wird der Reifenstapel von selbst in der Reifenkarre eingespannt und sichert somit die Ladung.

Inzwischen gibt es auch Reifenkarren die noch zusätzliche Stützräder ausgestattet sind, so dass die Fracht mit dem geringsten Kraftaufwand geschoben werden kann. Die Stützräder sind einklappbar.

Es gibt für fast jeden Transport auch passende Transportgeräte wie bei www.etagenwagen.biz aber eine andere Variante der Reifenkarren ist die Teleskopreifenkarre. Teleskop deswegen weil sich die Höhe verändern lässt. Wer also mal weniger mal mehr Reifenstapel verfrachten muss kann die Höhenverstellung dieser Reifenkarre sich zu Nutzen machen und dementsprechend anpassen.

Ein weiterer Aspekt der vor dem Kauf beachtet werden sollte ist die Überlegung welche Bereifung die Reifenkarre haben soll. Es gibt Luftreifen die eben den Nachteil haben auch einmal einen Plattfuß zu haben. Der Vollgummireifen ist dagegen gewappnet, läuft allerdings relativ hart über den Boden. Die pannensichere Bereifung ist ein echter Kompromiss, denn ein Plattfuß ist nicht möglich fühlt sich aber weich wie ein Luftreifen an. Dieser Reifen ist voll ausgeschäumt und wieder steht jedem Nagel. Zum Shop

Reifenkarren verzinkt